Genesis-Motivtorte 'Nursery Cake'

Startseite Sitemap eMail Impressum



The 'Nursery Cake'

Für uns Genesis-Fans geht die Liebe bekanntlich zwar eher "durch die Ohren" als "durch den Magen" aber einer von uns, Jürgen Nielsen aus Bönstrup, hatte doppeltes Glück!

Seine Tochter Clara schenkte ihm zum Geburtstag eine selbstgemachte Torte mit einer Motivverzierung des Albums 'Nursery Cryme'. Er war - klar - begeistert, schickte mir das Photo nebst Rezept und Einwilligung, beides zu veröffentlichen und schon brauchen von nun an alle "Nachbacker" nie mehr beim Musik-hören zu hungern.

Da kriegt man doch gleich einen Riesenappetit wie der 'Giant Hogweed', oder?

Hier nun die Anleitung:

Zutatenliste für den Biskuit-Teig:

  • 4 Eier (getrennt)
  • 3 Eßlöffel warmes Wasser
  • 175 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Weizenmehl
  • 100 g Speisestärke
  • 3 gestrichene Teelöffel Backpulver

Für die Füllung braucht man:

  • 500 ml Schlagsahne
  • 500 g Früchte

Die Decke besteht aus:

  • Marzipan, dünn ausgerollt
  • Lebensmittelfarben






Zubereitung des Tortenbodens:

Eigelb mit Wasser schaumig schlagen.
Nach und nach 2/3 des Zuckers und den Vanillezucker dazugeben.
Danach so lange schlagen, bis eine cremeartige Masse entstanden ist.
Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und nach und nach den restlichen Zucker hinzugeben.
Eiweißschnee auf die Eigelbcreme geben.
Darüber das mit Speisestärke und Backpulver vermischte Mehl sieben.
Alles zusammen unter die Eigelbcreme ziehen (nicht rühren!).
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm) füllen und sofort backen.
Gasherd: Stufe 3-4, E-Herd: 175-195 Grad (vorheizen), Backzeit: 20 bis 30 Minuten.
Den Tortenboden gut auskühlen lassen, waagerecht teilen und füllen.

Und jetzt langt kräftig zu bei der ersten Genesis-Torte im Internet ;-)